Fremdkörper  Ein Fremdkörper in Anus und Rektum, häufig auch rektaler Fremdkörper genannt, ist ein meist durch den After in den Mastdarm (Rektum bzw. lat. Rectum) eingeführter und dort befindlicher Gegenstand. Unter bestimmten Umständen kann ein rektaler Fremdkörper klinisch relevant werden. Dies ist dann der Fall, wenn der eingeführte Fremdkörper sich vom Patienten nicht in der vorgesehenen Form problemlos wieder entfernen lässt. Der umgekehrte Weg eines Fremdkörpers – Aufnahme über den Mund und Passage durch den gesamten Magen-Darm-Trakt bis ins Rektum – ist nur selten klinisch relevant. Rektale Fremdkörper gehören zu der Gruppe der gastrointestinalen Fremdkörper (Fremdkörper in den Verdauungsorganen). Es gibt keine zuverlässigen Daten über die Häufigkeit von klinisch relevanten rektalen Fremdkörpern. Sie dürfte langfristig betrachtet zugenommen haben.

Die Dunkelziffer ist vermutlich sehr hoch.

Fremdkörper in Anus und Rektum finden sich bei Männern erheblich häufiger als bei Frauen.

In der überwiegenden Anzahl der Fälle wird der Fremdkörper freiwillig in das Rektum eingeführt.

Art und Größe der rektalen Fremdkörper sind sehr unterschiedlich und übersteigen in manchen Fällen das anatomisch-physiologische Vorstellungsvermögen.

Zu den in der Fachliteratur beschriebenen Objekten gehören beispielsweise:

    * Rasierklinge, Schraube, Schraubendreher, kleine zusammengerollte Werkzeugtasche (15×12 cm, inklusive Werkzeug 620 g), Haarnadel, Dosenlocher
    * Gräte, Knochensplitter
    * Drogenbehälter unterschiedlichster Art
    * kurze Stäbe wie ein 27 cm langes Stuhlbein, ein 19 cm langer Spatenstiel und ein abgebrochenes Besenstielstück, Staubsaugeransatzteile, Knirps in Hülle
    * Gefäße mit teilweise mehr als 0,5 l großen Volumina, wie beispielsweise kleine Sektflaschen, Colaflaschen, Marmeladengläser, kleine Biergläser, Tassen
    * Spraydose, Glühbirne, Radioröhre, Kerze
    * Tischtennisball, Bocciakugel
    * Gewehrmunition, Silvesterböller
    * Gurke, Karotte, Maiskolben, Banane, Äpfel, Zwiebel
    * gerollte Tageszeitung
    * gefrorener Schweineschwanz
    * Vibrator, Hartgummistab, Dildo
    * Zahnbürstenetui aus Kunststoff

Es muss sich dabei nicht immer um feste Gegenstände handeln. 1987 wurde beispielsweise ein Fall eines Patienten beschrieben, der sich mit einer Zementmischung einen Einlauf verabreichte. Nachdem die Mischung sich verfestigte und verkeilte, musste der entstandene Zementbrocken chirurgisch entfernt werden. Ein anderes Extrembeispiel ereignete sich im November 1953. Ein Patient führte sich eine 15 cm lange Pappröhre in sein Rektum ein und warf dann einen angezündeten Feuerwerkskörper in die Öffnung der Röhre, was ein großes Loch in sein Rektum riss.

Therapie:

Fremdkörper

Technik

Anästhesie


Kugelschreiber Polypektomieschlinge k.A.
mit Wasser gefüllter Ballon Punktion k.A.
Hühnerknochen Polypektomieschlinge k.A.
Zahnstocher Polypektomieschlinge k.A.
Apfel in Cellophan Defragmentierung mit APC keine
Glasflasche Biopsiezange Vollnarkose
Vibrator Polypektomieschlinge keine
Reagenzglas aufgepumpte Sengstaken-Sonde k.A.
Reagenzglas Polypektomieschlinge k.A.
Spitze eines Klistiers Polypektomieschlinge k.A.
Vibrator Biopsiezange k.A.
Bleistift Polypektomieschlinge k.A.
Eisenstab Zweikanal-Koloskop und Drähte k.A.
Flaschenhals aufgepumpter Foley-Katheter Vollnarkose
Sprühbehälter Achalasie-Ballon keine
schwammartiger Spielzeugball Saugglocke Vollnarkose
Vibrator Geburtszange und Analdilatation Lokalanästhesie
Vibrator Hakenzange Lokalanästhesie
Rasierwasserflasche Knochenhaltezange mit Gummifüßen Spinalanästhesie
Hühnerknochen mit Fingern keine
Sprühdosedeckel spitze Fasszange und Analdilatation Vollnarkose
Vase Ausfüllen mit Gips Vollnarkose
Glasgefäß Extraktion mit Gips Spinalanästhesie
Glasgefäß Endotrachealtubus Lokalanästhesie
Apfel beidhändige Bearbeitung Lokalanästhesie
Glasgefäß aufgepumpter Foley-Katheter Vollnarkose
Glasflasche Saugglocke Vollnarkose
100-Watt-Glühlampe drei aufgepumpte Foley-Katheter k.A.
Thermometer Biopsiezange Vollnarkose
Vibrator transanale Kocher-Klemme Lokalanästhesie
Bowlingflasche (Flasche in Form eines Pins) Geburtszange Vollnarkose
Parfumflasche manuell Spinalanästhesie
Holzstück manuell Vollnarkose
Zahnbürstenetui aufgepumpter Fogarty-Katheter k.A.
Ofenhandschuh Zange nach Analdilatation Vollnarkose
Abflussrohr Geburtszange Vollnarkose
Boulekugel Elektromagnet Vollnarkose
Karotte Myomheber k.A.
Glaskörper Saugglocke Spinalanästhesie
Gummiball manuelle Extraktion mit analer Dilatation Vollnarkose
Holzstab beidhändige Analdilatation Spinalanästhesie
Flasche manuell nach Analdilatation Vollnarkose
Dildo Myomheber k.A.
Glühbirne abdominale Kompression Spinalanästhesie

- Wikipedia

Fremdkörper (2)

"Histoire de l_oeil"

- Hans Bellmer

Fremdkörper (3)
 

Fremdheit Körper

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme