Kupfer Man ahnt, daß der Blockhauchdünn und biegsam gemacht werden könnte, ohne daß er bricht. Er gibt zu verstehen, daß er im Verlauf einer weit zurückliegenden, unerreichbaren Peripetie der Geschichte unseres Planeten einer schrecklichen Weißglut ausgeliefert und auf einem riesigen Amboß zurechtgeschmiedet worden ist. Worauf er sich zu endlosem Erkalten am Grunde stehender Wasser, wo eine langsame Chemie ihn, ohne seine Unebenheiten zu mildern, wieder mit polychromer Patina überzog, sich selbst überlassen fand. - (cail)

Kupfer (2) Gegen elf Uhr fielen die ersten Funken. Hier und dort einer. Es waren Kupferkörnchen, die den sprühenden Teilchen einer Lunte glichen, glühende Kupferkörnchen, die wie Sand auf die Erde rieselten. Der Himmel war immer noch strahlend blau, der Eärm der Stadt nicht schwächer geworden. Nur die Vögel in ihrem Käfig hatten zu zwitschern aufgehört.

Ich selbst hatte es durch Zufall wahrgenommen, als ich in Gedanken versunken zum Horizont blickte.

Zuerst glaubte ich an eine optische Täuschung, hervorgerufen durch meine Kurzsichtigkeit. Ich mußte eine ganze Weile warten, bis ich erneut einen Funken herabfallen sah, da sie im grellen Licht nur schwer zu erkennen waren. Aber das Kupfer glühte so stark, daß es sich trotzdem deutlich abhob. Ein blitzschneller Feuerfaden, dann der leichte Aufschlag auf dem Boden. Sie fielen in großen Abständen.

Ich muß gestehen, es erfaßte mich eine unbestimmte Furcht, als ich es bemerkte. Mit ängstlichem Blick betrachtete ich den Himmel. Er war strahlend blau. Woher kam also dieser sonderbare Hagel?

Dieses Kupfer? War es überhaupt Kupfer?... Gerade war ein Funke auf meine Terrasse gefallen, wenige Schritte von mir entfernt. Ich berührte ihn mit der Hand: kein Zweifel, es war ein Kupferkörnchen, das nur langsam erkaltete. - Leopoldo Lugones, Der Feuerregen. In: L. L., Die Salzsäule. Stuttgart 1984 (Die Bibliothek von Babel 15, Hg. Jorge Luis Borges)

Kupfer (3) Die Regel von der Eigenschaft des Kupfers. Die anderen sechs Metalle haben durch ihre Farben und Flußmittel mit Unbeständigkeit das Kupfer körperlich dargestellt. Zum Verständnis wäre es notwendig, durch einige Beispiele zu beweisen, wie man ein sichtbares Ding durch das Feuer unsichtbar macht und das Unsichtbare sichtbar und materiell. Alle verbrennbaren Dinge können natürlich durch das Feuer verwandelt werden, von einer Gestalt in die andere zu Kohle, zu Ruß, zu Asche, zu Glas, zu Farbe, zu Stein und zu Erde. Und die Erde kann wieder in viele neue metallische Körper verwandelt werden. Wenn man ein verbranntes oder abgelegenes Metall findet, das nicht mehr geschmeidig, sondern spröde ist, das zu Staub wird oder brüchig wird, wenn man es schlägt, so soll man es gut ausglühen, dann empfängt es wieder seine Geschmeidigkeit. - (par)

Metall

Oberbegriffe
zurück

.. im Thesaurus ...

weiter im Text
Unterbegriffe

Verwandte Begriffe
Synonyme