mazonen  Eine Tagesorder lautet: »Achtung — zweihundertfünfzig Amazonen kommen über Nacht aus Accra; Unterbringung in den Kasernen vorbereiten.«
Die Amazonen sind nette Mädchen aus Accra mit Namen wie Eunice, Beatrice, Patience, Primrose, Maud und Rhoda. In Elmina waren es siebenhundert, die von Benito Stafanelli, einem löwengesichtigen italienischen Stuntregisseur, im Umgang mit Macheten ausgebildet wurden. Sie haben sich sehr schlecht aufgeführt. Sie erzürnten die Dorfbewohner durch das Absingen unglaublich obszöner Lieder. Sie streikten für mehr Geld und hätten beinahe einen Aufruhr angezettelt.
Um acht Uhr dreißig in der Früh fahren ihre Busse vor dem Palast vor. Wir hören Geschrei und Gebrüll jenseits der Mauer.
»Die Situation könnte außer Kontrolle geraten«, sagt Werner Herzog düster. »Jemand sollte für uns beten.«

Die Amazonen schlendern durch den Hof und gehen dann davon, um sich umzuziehen — oder vielmehr auszuziehen — und in ihr Amazonenkostüm zu schlüpfen: ein gelber Slip, mit weißer Kreide eingeriebene Brüste und als Helm ein scharlachroter, mit Kaurimuscheln getüpfelter Kürbis. Sie tragen Macheten, Schilder und Speere. Die Speerspitzen sind umgebogen, aber man könnte mit ihnen immer noch ein Auge ausstechen.

Wahrend ich darauf warte, daß etwas geschieht — wie es beim Drehen üblich ist -, sitze ich bei den Mädchen und fange Gesprächsfetzen auf.
»Zieh deinen Büstenhalter aus, Jemimah!« »Wie kannst du dich nur mit diesem Feigling zusammentun?«
»Tja, aber was soll man machen? Er ist auch ein Mensch.«
»Er ist ganz allein unterwegs. Er hat keine Frau.« »Frauen in Europa tun so was nicht, Rhoda!«

Es ist unerträglich heiß - um die 45 Grad Celsius —, und die Amazonen machen schnell schlapp. Sie sollen einen spektakulären Angriff auf den Palast unternehmen. Wir sitzen im Säulengang und sehen den Proben zu. Plötzlich stürzen die Mädchen Speere schwingend auf uns zu, mit Werner, der barfuß ist, an ihrer Spitze. »Los, Mädchen!« ruft er. »Schneller! Schneller!«  - Bruce Chatwin, Was mache ich hier. Frankfurt am Main 1993 (Fischer - Tb. 10362, zuerst 1989)

Amazonen (2) Auch die Walküren, die Botinnen Wotans aus Walhalla in der nordischen Sagenwelt, werden von Feministinnen als Amazonen betrachtet. Allerdings handelte es sich bei den Walküren ursprünglich um Totengeister, die erst in spätgermanischen Mythen vermenschlicht wurden. Unter den Wikingern gab es insofern „Amazonen“, als es weibliche Kampfgefährtinnen der Wikinger gab, die auch das Schwert ergriffen. Die norwegische Flotte, die im 10. Jahrhundert in Irland einfiel und Ulster niederbrannte, wurde von einer Kriegerin angeleitet, die „die rote Frau“ genannt wurde. Es handelte sich bei dieser Frau um die Tochter eines bedeutenden Wikingers, die auf einem Rachefeldzug Stammeskrieger auf die irische Insel führte.

Im keltischen Irland selbst war es bis ins 7. Jahrhundert nicht verboten, wenn Frauen ihre Männer als Kampfgefährtinnen unterstützten, dann wurde den Frauen von der christlichen Kirche das Tragen von Waffen verboten. In den Ländern um das Schwarze Meer herum trugen einzelne Frauen bis ins 18. Jahrhundert hinein Männerkleider, ritten rittlings und kämpften an der Seite der Männer. Ihr taktischer Wert war auf Grund ihrer geringeren Körperkraft allerdings gering, und ihre Verwendung war dem der jugendlichen Verbände gleichgestellt. - wikipedia

Amazonen (3)  Eine furchtlose & kühne Frau, die großer Taten fähig ist.  

Amazonen ist im engeren Sinne der Name eines einstigen Volks streitbarer Frauen, die in Kleinasien, an der Schwarzmeerküste, nahe dem Fluß Thermodon ein Reich gegründet haben sollen.

Es gah keine Männer unter ihnen; zu ihrer Fortpflanzung holten sie sich Fremde. Sie töteten alle männlichen Kinder, die ihnen geboren wurden, & schnitten den Mädchen die rechte Brust ab, damit sie besser mit dem Bogen schießen konnten. Aus diesem Grunde wurden sie Amazonen genannt, ein Wort, das sich aus einem Privativ & mamella zusammensetzt, das heißt »brustlos« oder »einer Brust beraubt«.

Nicht alle Autoren stimmen darin überein, daß es tatsächlich ein Amazonenvolk gegeben habe. Strabon, Palaiphatos & mehrere andere verneinen es ausdrücklich; doch Herodot, Pausanias, Diodor aus Sizilien, Pompeius Trogus, Justinus, Plinius, Pomponius Mela, Plutarch & viele andere bejahen es. Hippokrates sagt, es habe bei ihnen ein Gesetz gegeben, das die Mädchen dazu verurteilte, so lange jungfräulich zu bleiben, bis sie drei Feinde des Staates getötet hätten. Er fügt hinzu, daß sie ihren Töchtern die rechte Brust abnahmen, damit der Arm auf dieser Seite daraus Nutzen ziehe & stärker werde.

Einige Autoren meinen, daß sie ihre männlichen Kinder nicht töteten, sondern ihnen nur die Beine ausrenkten, um zu verhindern, daß sie eines Tages danach trachten, die Herrschaft an sich zu reißen.   - (enc)

Amazone (4) Seine kriegerische Freundinn war schon da und beschäftigte sich eben damit, ihre Waffen abzulegen. Bis jezt hatte Hassan sie nur mit dem Helm auf dem Kopfe und herabgelassenem Visir gesehen. Als sie jezt das Visir aufhob wurde Hassan auf eine unangenehme Art überrascht, als er eine Alte vor sich sah, die ein Ungeheuer von Häßlichkeit war. Wie bist du hieher gekommen? fragte sie ihn. Hassan warf sich ihr zu Füßen, und um nicht genöthigt zu seyn ihr Gesicht zu sehen, bedeckte er das seinige mit dem untern Theil ihres Kleides, und flehte sie um Mitleiden an. - (101)

Amazone (5)

Die Amazone

Den alten Amazonen fehlte eine,
Und unsre neuern haben keine.

 - Lichtenberg, Gothaischer Kalender vom Jahr 1772

Amazone (5)

Frau, werhrhafte Brüste Frau, klasische Männertöter

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Asymmetrie
Synonyme