Sauerstoff  Genau wie er erinnerte, sagte ihm ein Buch, daß eigentlich alle Explosionen darauf beruhen, daß große Mengen Sauerstoff plötzlich frei werden und mit diesem Sauerstoff andre Dinge verbrennen. Es gibt also eine äußerste Gier nach Verbrennung bei vielen Stoffen, sagte er zu sich, eine genau so große Gier, wie der Mensch und das Tier nach Sauerstoff haben. Dieser Sauerstoff ist in der Luft mit Stickstoff vermischt, und weil er bei der Atmung nur in einer gewissen Menge in die Lungen kommt, hat das Leben einen ganz bestimmten Gang, ein bestimmtes, etwas langweiliges Tempo. Würde der Sauerstoff reichlicher sein, dann würde vielleicht das Leben im Ganzen schneller gehen, vielleicht aber auch sehr viel kürzer sein. Zum Pulver nimmt man Salpeter, Kohle und Schwefel. Der Salpeter gibt leicht eine große Menge Sauerstoff ab. Kohle und Schwefel sind in verschiedener Weise gierig darnach, und beide Stoffe, Kohle und Schwefel, verwandeln sich durch die Oxydation zu Gasen, das aber gerade ist es, was man bei einer Explosion braucht. Man kann auch Metalle in Sauerstoff bringen, aber ihre Oberhaut allein wird es sein, die sich verwandelt und sie bleibt fest, sie wird kein Gas, sodaß der Vorgang schnell ein Ende hat. Das sind alles Dinge, die schon ein Kind lernt, aber man muß weniger als ein Schulkind sein, um sie zu verstehen. Tiere und Pflanzen brauchen Sauerstoff, um zu atmen, das Atmen ist ihr Leben, denn daß die Pflanzen auch Kohlenstoff aufnehmen, ist die Sache ihres Aufbaus, ihrer Ersparnisse, aber es ist nicht ihr Leben. Wenn bei der Explosion Schwefel und Kohle so gierig sind, so muß es sein, weil in ihnen etwas lebt, durchaus leben will.    - Ernst Fuhrmann, Der Geächtete. Berlin 1983 (zuerst 1930)

Sauerstoff (2)

Sauerstoff (3)   Das Weib ist das Oxygenierbare, und der Mann das Oxygenierende. Darum nimmt auch das Weib in der Liebe am Gewicht zu, wie alle sich oxydierenden Körper. Gegeben sind damit weiter: leichteres spezifisches Gewicht, größere Wärmekapazität, schwächere Lichtbrechung, höhere Durchsichtigkeit etc., alles wie anderwärts.  - (rit)

Sauerstoff (4)  

Sauerstoff (5)  
 

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme