riesterkönig   Johannes schreibt, dass ihm 72 Könige tributpflichtig sind. Sein Reich mit der Hauptstadt Bibrich (oder Bribrich) erstreckt sich von jenseitigen Indien, durch die Wüste bis zum Aufgang der Sonne. Dort gibt es neben Elefanten, Kamelen und Dromedaren auch so phantastische Wesen wie Vampire, gehörnte Menschen, Faune, Satyrn, Pygmäen, Hundsköpfige, Giganten, Zyklopen, Einäugige und den Vogel Phönix.

Durch das Reich fließt der Fluss Ydonus, der im Paradies entspringt und dessen Kiesel Edelsteine sind. Am Fuß des Berges Olymp entspringt eine Quelle, die demjenigen Unsterblichkeit verleiht, der dreimal aus ihr getrunken hat. In einem Meer ganz aus Sand findet man Steine, die Krankheiten heilen können. Dort gibt es auch einen wie eine Muschel geformten, ausgehöhlten Stein mit heilkräftigem Wasser, das von Lepra und jeder anderen Krankheit heilt, wenn man darin badet.

In der Wüste leben Würmer im Feuer, die sich mit einem Häutchen von feinsten Seidenfäden umgeben, aus denen man Kleider und Tücher für den König fertigt, die im Feuer gewaschen werden.

Der Heerzug gegen die Feinde besteht aus 13 Wagen mit riesigen goldenen Kreuzen, denen jeweils 10.000 Reiter und 100.000 Fußsoldaten folgen.

Der Palast des Priesterkönigs Johannes ist prächtig ausgestattet. Die Türen sind mit dem Horn der Hornschlange bedeckt, sodass niemand heimlich Gift in den Palast bringen kann. Die Wände und Fußböden sind aus Onyx, die Esstische aus Gold und Amethyst. Die Schlafkammer des Königs ist mit wunderbaren Goldarbeiten und Edelsteinen geschmückt, das Bett ganz aus Saphir gefertigt. Nahe dem Palast befindet sich ein riesiger Spiegel, zu dem man über 125 Stufen hinauf steigen muss. In diesem Spiegel kann der König die Geschehnisse in allen Provinzen seines Reiches verfolgen und jegliche Verschwörung gegen den Thron erkennen.

Es gibt einen weiteren Palast, dessen Bauplan dem Vater des Johannes unmittelbar von Gott in einer Vision übermittelt wurde. Zu seinem Bau wurden die wertvollsten Edelsteine und Gold als Mörtel verwendet. Jeder der dort eintritt, verliert jegliches Hungergefühl und ist, wenn er ihn wieder verlässt, wundersam gesättigt und gestärkt und von Krankheiten geheilt. In einer Ecke des Thronsaales entspringt eine Quelle. Wer von ihr kostet, schmeckt das, was er gerade zu essen oder zu trinken wünscht. Wer mehrmals von dem Wasser trinkt, wird vor 300 Jahren nicht sterben und sich immer im besten Jugendalter befinden. Die Eingangspforte ist 130 Ellen hoch, aus funkelndem Kristall, umgeben mit reinstem Gold und sie öffnet und schließt sich von selbst, ohne Berührung. - Brief des 'Presbyter Johannes', referiert von wikipedia

Priesterkönig (2)  Im Herzen Afrikas, nicht weit von den unerreichbaren Quellen des Nils, liegt eine goldene Stadt namens Nubia, Hauptstadt des legendären christlichen Reiches Äthiopien, in welches kein Reisender je den Fuß setzen kann, da es von wilden heidnischen Stämmen umgeben ist. König von Äthiopien ist Senap, in Europa Priester Johannes genannt, der reichste Herrscher der Welt und zugleich der unglücklichste. Infolge eines von Gott über ihn verhängten Fluches, weil er es gewagt hatte, mit seinem Heer auf Kamelen und Elefanten zur Eroberung des Irdischen Paradieses zu schreiten, ist Senap seines Augenlichtes beraubt und wird von Harpyien verfolgt. Er kann keine Speise zum Mund führen, ohne daß diese scheußlichen Vögel vom Himmel herabstürzen, sie mit ihren Klauen und Zähnen packen und zerreißen und den Rest mit stinkendem Unrat besudeln. Der Fluch wird so lange andauern - sagt eine Prophezeiung -, bis ein Ritter auf einem geflügelten Pferd in Nubia eintrifft.

Kein Wunder also, daß an dem Tag, als am Himmel Äthiopiens der Hippogryph mit Astolfo im Sattel erscheint, ihn die Leute wie einen gottgesandten Engel begrüßen. »Ich bin weder ein Engel noch ein Heiliger«, sagt Astolfo, »aber ich werde tun, was ich kann.«

Man weiß, daß niemand sich zwangloser als Astolfo magische Gegenstände und übernatürliche Wesen zunutze macht. Und es ist unvermeidlich, daß jedes Ding, wenn es lange genug von Hand zu Hand geht, irgendwann die Person findet, die am besten geeignet ist, es zu behalten. So waren der Hippogryph und das Zauberhorn in Astolfos Besitz gelangt, der sich ihrer bediente, um unversehrt durch das unwegsame und verzauberte Afrika zu reisen, auf der Suche nach Verbündeten für die heilige Sache Karls des Großen.  - (rol)

 

Priester König

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme