Moralpredigt   Die drei Krankenpfleger vom Hilfstrupp für die ehemaligen Irrenhausinsassen sind ihn besuchen gekommen. Als sie die Wohnung betraten, war er im Wohnzimmer gerade mit dem Ankleiden beschäftigt und sah aus, als wäre er eben erst aufgewacht. Sie erklärten ihm geradeheraus, daß er sich seinen Verpflichtungen nicht einfach entziehen könne. Dann sagten sie noch, seine Weigerung zu sprechen sei ein bequemer Ausweg, wenn es in der Wirklichkeit so viele Probleme zu lösen gebe. Ohne zu zeigen, ob er sie bemerkte, zog sich Baratto ins Bad zurück, um sich fertig anzukleiden. Und so setzten die drei ihre Predigt vor der Tür des Badezimmers fort und sagten: »Wenn etwas nicht in Ordnung ist, dann laß uns doch darüber reden. Aber kein Wort mehr zu sagen, so wie du, das ist wirklich nicht besonders vernünftig.«

Eine halbe Stunde später öffneten die drei Krankenpfleger die Tür, da war das Badezimmer leer und das Fenster stand weit offen. Baratto war durch das Badfenster auf einen kleinen Balkon gestiegen, über den man ins Treppenhaus gelangen konnte, dann hatte er über die Treppe das Haus verlassen und war mit dem Motorrad seiner Wege gefahren.   - Gianni Celati, Der wahre Schein. Berlin o. J. (zuerst 1987)

 

Moral Predigt

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme