okuspokus   Gaukelspruch, verderbt aus dem lateinischen Kirchenwortzauber: Hoc est corpus meum, das ist mein Leib - (se)

Hokuspokus (2) The word hoax first came into popular use sometime in the middle to late eighteenth century. It is thought to have been a contraction of the word hocus from the conjuror's term hocus pocus. The term hocus pocus itself first appeared in the early seventeenth century. It might have derived from the assumed name of a conjuror in the time of King James who called himself 'The Kings Majesties most excellent Hocus Pocus' because with the performance of every trick he used to call out the nonsense phrase, "Hocus pocus, tontus talontus, vade celeriter jubeo" (later magicians were known to use the phrase "Hax pax max deus audimax"). This phrase was itself probably an imitation (or mockery) of the phrase used by priests of the Church of Rome when they performed the act of transubstantiation, "hoc est corpus." - http://www.museumofhoaxes.com

Hokuspokus (3)  Das jetzt deutsch gewordene Wort Hexe kommt von den Anfangsworten der Meßformel, bei Einweihung der Hostie her, welche der Gläubige mit leiblichen Augen als eine kleine Scheibe Brot sieht,nach Aussprechung derselben aber mit geistigen Augen als den Leib eines Menschen zu sehen verbunden wird. Denn die Wörter hoc est haben zuerst das Wort6 corpus hinzugetan, wo hoc est corpus sprechen in hocuspocus machen verändert wurde; vermutlich aus frommer Scheu, den rechten Namen zu nennen und zu profanieren; wie es Abergläubische bei unnatürlichen Gegenständen zu tun pflegen, um sich daran nicht zu vergreifen.   - Immanuel Kant, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (zuerst 1798/1800)

Hokuspokus (4)  Hokuspokus m. n. Als Schöpfung fahrender Schüler tritt 1563 die Zauberformel hax pax max Deus adimax auf, die für lat. gehalten sein will, aber an Bildungen wie Kribskrabs  anklingt. Der Eingang 1624 verstümmelt zu engl. hocospocos 'Taschenspieler': die Formel hat dem den Namen gegeben, der mit ihr zaubert. Auf dem Festland (über Holland) verbreitet durch die Taschenspielerlehre Hocus Pocus Junior 1634 (1667 ins Deutsche übersetzt). Vorher gelten bei uns ox, box 1628, ox pox 1637, Oxbox 1652, Hogges und Pogges 1604, Okos Bocos 1659 als Spruch der Taschenspieler. Seit 1706 trägt Ox pox die durch Substantivierung gewonnene Bed. 'Zauberei', woraus unser 'Gaukelei, Betrug, Faxen* abgeschwächt. Die übliche Herleitung aus der Abendmahlformel Hoc est corpus meum verbietet sich, weil Zauberkünstler eine solche Lästerung öffentlich nicht hätten wagen dürfen.  - Kluge/Mitzka, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Berlin 201967

Aberglaube Magie Täuschung
Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe
{?} {?}
VB
Synonyme