einmaleins

 

 - Friederike Mayröcker, Horror Fibel. In: F. M., Gesammelte Prosa 1949 bis 1975. Frankfurt am Main 1989 (zuerst 1971)

Einmaleins (2)  Am Abend, bald nachdem der Wirt und die Wirtin schon schlafen gegangen waren und nur noch die Magd sich in der Wirtsstube befand und dort aufräumte, hörte man plötzlich in der Küche eine Stimme, und plötzlich fing das Mädchen aus vollem Hals an zu kreischen:

«Sechs und vier sind zehn.
Rechne es noch einmal nach!»

Darauf begann sie wie wild in der Küche herumzutanzen, und immer wieder war diese unheimliche Stimme zu hören. Die Wirtsleutc, von ihrem Bett aus, riefen dem Mädchen zu, sie solle endlich aufhören, solchen Lärm zu machen und ebenfalls zu Bett gehen, aber als Antwort erhielten sie nur:

«Sechs und vier sind zehn.
Rechne es noch einmal nach!»

Immer toller tanzte das Mädchen in der Küche. Dem Wirt wollte es scheinen, die Magd habe den Verstand verloren. Er stand auf und ging nach ihr schauen. Kaum aber hatte er seinen Fuß in die Küche gesetzt, da tat auch er einen Sprung und tanzte zusammen mit dem Mädchen wie toll herum, und dabei mußte auch er schreien, ob er nun wollte oder nicht:

«Sechs und vier sind zehn.
Rechne es noch einmal nach!»

Als nun das Treiben da unten immer schlimmer wurde, und die Wirtsfrau merkte, daß ihr Mann nicht mehr ins Bett zurückkam, wurde sie zornig und vielleicht auch etwas eifersüchtig.

Sie rief nach unten, die beiden sollten endlich mit dem Getanze aufhören, aber ihr Schimpfen hatte gar keine Wirkung.

Da stieg auch sie aus dem Bett, sprang die Treppe hinab, und — hielt man's für möglich - da sah sie, wie ihr Mann und die Magd sich aufs schamloseste in der Küche beim Tanzen miteinander vergnügten. Sie blieb einen Augenblick bestürzt an der Küchentür stehen und beobachtete die beiden, dann aber wollte sie dem unzüchtigen Treiben ein Ende machen. Kaum aber war sie über die Schwelle, da tat auch sie einen Sprung, als hätte sie Schnaps im Leib, tanzte mit und stimmte in den Kehrreim ein:

«Sechs und vier sind zehn.
Rechne es noch einmal nach!»

Der Lärm wurde schließlich so laut, daß auch die Nachbarn aus dem Schlaf geweckt wurden.  - (wal)

Einmaleins (3)  

- B. Kliban

 

Grundrechenarten

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme