öglichkeit   Xaver Marton saß da auf seinem Stuhl, anderthalb Meter von dem Kommissar entfernt, und sprach, und benahm sich wie irgendein Besucher. Er war vielleicht ein normaler Mensch, der spürte, daß sein Leben bedroht war, und bei der Polizei Schutz suchte.

Vielleicht war er aber auch ein vom Verfolgungswahn Besessener, der das Verlangen hatte, beruhigt zu werden.

Vielleicht war er ein Verrückter.

Und vielleicht war er schließlich ein von diabolischen Gedanken gequälter Mensch, ein in einem gewissen Sinn Geistesgestörter, aber ein intelligenter Geistesgestörter, der klar denken konnte und der einen minuziösen Plan entworfen hatte, den er um jeden Preis verwirklichen wollte.

Sein Gesicht war banal. Das Blut war ihm in den Kopf gestiegen, weil er aus der Kälte draußen in dieses überheizte Zimmer gekommen war. Vielleicht glänzten seine Augen deshalb, weil er einen Schnupfen hatte, wie er sagte!

Bekam er wirklich einen Schnupfen, oder hatte er das nur gesagt, weil er wußte, daß seine Augen glänzten? Maigret fühlte sich nicht wohl in seiner Haut.  - Georges Simenon, Maigret hat Skrupel. München 1977 (Heyne Simenon-Kriminalromane 31, zuerst 1957)

Möglichkeit (2)  
 

Wirklichkeit

 

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe

 Unmöglichkeit

Synonyme

Antonym