ndianer Alle Indianer müssen tanzen, überall - dürfen nicht aufhören zu tanzen. Bald, im nächsten Frühling, kommt Großer Geist. Er bringt zurück alles Wild. Überall wird viel Wild sein. Alle toten Indianer kommen zurück und leben wieder. Sie werden alle stark sein wie junge Männer, sie werden wieder jung sein. Alter blinder Indianer sieht wieder und wird jung und freut sich des Lebens. Wenn Großer Geist zurückkommt, gehen alle Indianer hoch hinauf in die Berge, fort von den Weißen. Dann können Weiße Indianern nichts tun. Wenn Indianer hoch oben sind, kommt große Flut, und alle Weißen ertrinken und sterben. Dann geht Wasser weg und überall nur noch Indianer und mächtig viel Wild. Dann wird Medizinmann Indianern sagen, sie sollen alle weitertanzen, und gute Zeit wird kommen. Indianer, die nicht tanzen, die nicht daran glauben, werden klein werden, etwa einen Fuß groß, und so bleiben. Einige von ihnen werden in Holz verwandelt und im Feuer verbrannt. - Wovoka, Messias der Paiute

Indianer (2) Wenn man doch ein Indianer wäre, gleich bereit, und auf dem rennenden Pferde, schief in der Luft, immer wieder kurz  erzitterte über dem zitternden Boden, bis man die Sporen ließ, denn es gab keine Sporen, bis man die Zügel wegwarf, denn es gab keine Zügel, und kaum das Land vor sich als glatt gemähte Heide sah, schon ohne Pferdehals und Pferdekopf. - (kaf)

Indianer (3)  Hätten sie die Kraft gehabt, sich tausend Jahre lang fortzupflanzen, wenn sie nicht das heiße Blut der Feinde, sich nicht die noch heiß schlagenden Herzen einverleibt hätten? Und damit all die Tugenden, die Stärke, den Mut? Und kennt man den Weg des Blutes? Wir kennen ihn. Wer saugt sich heute noch fest am Schlachttier, um das strömende Blut zu trinken? Wer kann es nicht erwarten, die noch rauchende Leber, die zarte zu Apoll verwandelte Lunge zu genießen? Doch nur unsere Indianer, aus deren Augen die wackern Vorfahren schauen, die einmal die halbe Welt in Händen hatten. Die tapfern Gefangenen haben ihnen neues Blut gegeben. Eine lange Kette von Herrschern und Führern, von äußerst unerschrockenen Toquis geht uns voraus, von grimmigen Kriegern und von heldenhaften, aber ebenso demütigen Müttern, die wir aber nicht nennen, aus Achtung nicht.

Zu heißem Kampf und zum dunklen Tod zogen sie, hart sind heute noch unsere Züge, grausame Zeiten haben sich da verewigt; als man noch an den roten, weiß geflockten Vinchas die Zahl der getöteten Krieger und des schwer errungenen Sieges ersehen konnte! Wie stolz war die Mutter, die Schwester! Wir sind heute nur die Spukgeister der Helden der früheren Zeiten und nur die unbändige Kraft, die die Berge geben, läßt uns noch bestehen.  - (arauk)

Bewegung Menschengruppen (physisch)

Oberbegriffe

zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

{?} {?}

VB

Synonyme