errchen   Um zehn Uhr hatte Davies ungeachtet seines unbequemen Nachtdienstes eine Vorladung als Zeuge vor Gericht. (Die Königin gegen Joseph Beech wg. versuchter widerrechtlicher Aneignung eines Taubenhauses.)

Vor Gericht auszusagen, war ihm derart unangenehm, daß er sich jedesmal wünschte, die Kneipen hätten schon zur Frühstückszeit geöffnet.

Vorher brachte er noch den Lagonda und seinen trägen Bewohner in die Wellblechgarage, in der er beide unterzustellen pflegte. Der Hund knurrte mißmutig, als er ihn unter seiner Segeltuchplane aufweckte, um ihn zu füttern. Kitty war ein großes, schweres Vieh, ein Mittelding zwischen einem Bernhardiner und einem Yak, und litt an Asthma. Sein Atem ging rasselnd, und er mußte sich dauernd räuspern. Während er fraß, versuchte Davies, die Schmutzreste aus dem verfilzten Fell herauszuzupfen, worauf Kitty mit einem drohenden Grollen tief in der Kehle reagierte. Also ließ er es sein. »Undankbarer Köter«, sagte er gekränkt, »dann wird's eben nichts mit der Hundeausstellung.« - Leslie Thomas, Dangerous Davies, Der letzte Detektiv. Köln 1991 (DuMont's Kriminal-Bibliothek 1028, zuerst 1976)

Herrchen (2)

George Grosz als Herrchen

- Aus: Lothar Fischer, George Grosz in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek bei Hamburg 1976

Herrchen (3)

Kleines Herrchen

Diesen Herrn vom Ufer der Kinzig -
er war bemerkenswert winzig -
hat sein Hündchen zerkaut
und spielend verdaut,
den Däumling vom Strande der Kinzig.

- (lea)

Herrchen (4)

Raymond Roussel mit seinem Hündchen

- Erdrand

 

Herr Hund Tierfreund

 

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme