nirschen   »O Bougwan! Hilfe! Hilfe! Der Stein fällt!«

»Laß mich los, Mädchen! Dann - - - «

»Hilfe Hilfe! Sie hat mich gestochen!«

Wir stürzten den Gang hinunter, und im Licht der Lampe sahen wir es. Langsam schließt sich die Felsentür; sie ist keine drei Fuß mehr vom Boden. Daneben ringen Foulata und Gagool. Foulata rinnt das rote Blut über ihr Knie, aber noch hält das mutige Mädchen die alte Hexe fest, die wie eine Wildkatze kämpft. Ach - jetzt hat sie sich losgerissen! Foulata stürzt, und Gagool wirft sich selbst auf den Boden, und wie eine Schlange windet sie sich unter den Rand des sich senkenden Steins. Sie ist darunter - ah! du meine Güte! zu spät! zu spät! Der Stein packt sie, und sie gellt in Todesnot. Tiefer, tiefer, er senkt sich, die ganzen dreißig Tonnen kommen auf sie herunter, langsam, und quetschen ihren alten Körper auf den Felsboden. Schrei auf Schrei, so etwas hatten wir nie gehöre, dann ein langsam absterbendes Knirschen, und die Türe ist geschlossen.  - Henry Rider Haggard, König Salomons Schatzkammer. Zürich 1982  (zuerst 1885)

Knirschen  (2)
 

Geräusch

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme