Beefsteak    «Jetzt dreh dich um und setz dich auf», entschied Nocera, «denn jetzt sollst du essen.»

Der Verurteilte drehte sich um, setzte sich auf und nahm mit seinen Händen das Beefsteak entgegen, wie Sokrates den Schierlingsbecher aus den Händen des Abgesandten der Elf entgegengenommen hatte. Als er es ganz hinunterbefördert hatte, legte er sich auf die Seite und stellte sich mit geschlossenen Augen die Reise vor, die es machte: «Jetzt hat es die Speiseröhre durchlaufen, durchschreitet den Magenmund, tritt in den Magen ein, wird von den Magensäften festlich begrüßt, wird ein wenig malträtiert von den peristaltischen Bewegungen, tritt aus dem Pylorus, schlüpft in den Zwölffingerdarm, gerät in den Dünndarm, zirkuliert hin und zurück durch den Dickdarm. Wenn mein Fall ein Darmtyphus ist, Gott weiß, wieviel Bazillen es dort vorfindet! Holla! Da sind wir beim aufsteigenden Grimmdarm, dem Blinden. Der Blinddarm mit seinem wurmartigen Fortsatz; Achtung bei diesem Übergang, da ist Gefahr einer Blinddarmentzündung; vorwärts, durch den Quergrimmdarm, den absteigenden Grimmdarm oder Kolon. In Buenos Aires habe ich ein Theater gesehen, das Theater Kolon hieß... Aber ist es möglich, daß mein Beefsteak schon hier angelangt ist? Es hat auf der Reise einige Erscheinungen mit vornehmen Namen angetroffen, die seine Physiognomie verwandelt haben: die Galle, das Trypsin, das Leuzin, das Tyrosin. Und die Bazillen, alle diese lieben Bazillen, die im Feuchten in dem Reagenzglas schwänzelten und die ich getrunken habe, wer weiß, wie die es aufgenommen haben? Sie werden es aufgefressen haben. Wenn es sich so verhält, ruiniert es mir nicht mehr meine geschwächten Gedärme. Jetzt müßte ich schon tot sein. Warum sterbe ich nicht?»   - Pitigrilli, Kokain. Reinbek bei Hamburg 1988 (zuerst 1922)

Steak Rind

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

VB

 

Synonyme