Wirtsleute  Mrs. Pascoe tauchte in der Tür zwischen den Regalen auf. Sie hatte die Kostümjacke ausgezogen und ihr Make-up fing an zu verschmieren.

»Einen Cognac, bitte. Doppelt. Und einen Kümmel.«

Mrs. Pascoes Hände zitterten so stark, daß sie den Korken nicht aus der Flasche bekam.

»Erlauben Sie.« Gerald streckte seinen Arm über die Theke.

Mrs. Pascoe starrte ihn benebelt an. »In Ordnung. Aber einschenken muß ich.«

Gerald entkorkte die Flasche und gab sie zurück. Mrs. Pascoe schüttete eine höchst ungenaue Dosis in ein Kugelglas.

Die Katastrophe folgte. Unfähig, die Flasche wieder auf das hohe Regalbrett zurückzustellen, wo sie ihren Platz hatte, plazierte sie Mrs. Pascoe auf ein Brett in Hüfthöhe. Als sie nach dem Destillierkolben mit Kümmel langte, warf sie die dreiviertelvolle Brandyflasche auf den Fliesenboden. Die stickige Luft trübte sich mit den Cognacdünsten von jenseits des Tresens.

In der Tür, aus der Mrs. Pascoe gekommen war, erschien vom Hinterzimmer ein Mann. Trotz seiner Jugend war er rotbraun und aufgedunsen; er stand in Hosenträgern und ohne Kragen da. Rötliche Haarsträhnen umrahmten seinen großen roten Schädel. Überall troff er von Schnaps, wie ein geborstener Flaschenkürbis. Gerald vermutete, dies sei Don.

Der Mann war zu betrunken, um zu sprechen. Er stand im Türrahmen, klammerte sich mit beiden roten Händen an die Leisten und mühte sich wütend ab, seine Frau mit Verwünschungen zu überschütten.

»Was macht das?« fragte Gerald Mrs. Pascoe. Es erschien ihm sinnlos, wegen des Kümmels zu fragen. Im Hotel mußte es noch eine andere Bar geben.

»Drei Shilling sechs Pence«, sagte Mrs. Pascoe recht heiter; doch Gerald merkte, daß sie den Tränen nahe war.

Er hatte den Betrag passend. Sie drehte ihm den Rücken zu und tippte in die Registrierkasse. Als sie wiederkam, hörte er Glas zersplittern, sie war auf Scherben der zerbrochenen Flasche getreten. Aus den Augenwinkeln musterte Gerald ihren Mann. Die schlaffe, sabbernde Gestalt ließ ihn frösteln.  - Robert Aickman, Wechselgeläut. In: Das unsichtbare Auge. Eine Sammlung von Phantomen und anderen unheimlichen Erscheinungen. Hg. Kalju Kirde. Frankfurt am Main 1979 (st 477, zuerst 1862)

 

Wirtshaus

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme