Weiberarschbeißer

   

- N.N.

Weiberarschbeißer (2)

Weiberarschbeißer (3)

Weiberarschbeißer (4)

Weiberarschbeißer (5)

- Apollonia Saintclair

Weiberarschbeißer (6)  Die Gräfin erinnerte sich entsetzt, wie die lüsternen und hitzigen Blicke der Ladenburschen hinter den unverschämten Halbkuppeln Joles hergaloppierten, als ob sie hineinbeißen wollten: sie sah sie vor sich, scheußlich!, so »stolz« und so »unbedacht«, so unerschütterlich in sich ruhend und zugleich so weich in ihrer Art, sich zu bewegen, ein lebender Stein des Anstoßes für die jungen Männer aus so vielen guten Familien! — die armen Jungen!, in diesem Alter sind sie doch alle leichtsinnig — und sie kommen doch schon so erschöpft aus dem Gymnasium nach Hause, und sie hatten sie die »lüsterne Andalusierm« getauft, und alle Ladenburschen drehten sich und wendeten sich, vom Austragkorb auf der Hüfte aus dem Gleichgewicht gebracht, fluchten »Hurenscheiße«, so überrascht waren sie. Und fuhren gegen den Laternenpfahl.  - Carlo Emilio Gadda, Cupido im Hause Brocchi. Berlin 1997 (zuerst 1968)

Weiberarschbeißer (7)

 

Weiberarsch Arschbeißer

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme