ordermann Rätselhaft erschien Forschern bisher das Verhalten von Treiberameisen, die von der Pheromon-Spur ihres Volkes getrennt werden. Statt sich auf die Suche nach der verlorenen Duftmarkierung zu begeben, organisieren sich die isolierten Tiere und laufen hintereinander so lange im Kreis, bis sie erschöpft sterben. Der tödliche Rundenlauf ist offenbar der Preis für eine höchst erfolgreiche Überlebensstrategie, so die These von Frédéric Delsuc, Wissenschaftler an der Universität im neuseeländischen Palmerston North: Erst die Jagd in einer Gruppe ermögliche es den Treiberameisen, auch größere Beutestücke zu überwältigen und zu transportieren. Die Evolution habe die Tiere deshalb schon vor mehr als hundert Millionen Jahren ins Kollektiv gezwungen - und dafür gesorgt, dass sich jede einzelne Treiberameise bedingungslos am Verhalten ihrer Artgenossen orientiert. Solange die Pheromon-Spur intakt ist, die den Tieren Aufgabe und Richtung übermittelt, funktioniert die Gruppendynamik. Fallen die wegweisenden Botenstoffe dagegen weg, wird der evolutionäre Überlebenstrick zur Falle: Die Ameisen suchen sich einen Vordermann und laufen diesem einfach nach, bis sie sterben. - Der Spiegel 48 / 2003
 
Reihe
Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe
Verwandte Begriffe
Synonyme