T-Indexintenfisch  Ich bin fähig, mich anhand meines Geruchssinns zu orientieren, besitze zwei perfekt ausgebildete Augen und benutze den Tastsinn, um den Weibchen den Hof zu machen. Ich wechsele die Farbe je nach meinem Gemütszustand: weiß, wenn ich sehr erschrecke, und rot, wenn mich der Jähzorn packt.

Droht Gefahr, dann sondere ich außerdem eine tintenartige Wolke um mich herum ab, so wie manche Menschen in ähnlichen Situationen versuchen, sich hinter passenden Worten zu verstecken. Ich glaube aufrichtig (nicht, daß ich mich dessen rühmen wollte), daß wir so verschieden nicht sind. Der größte Unterschied zwischen diesen Menschen und mir ist, daß ich acht Arme besitze. - (tom)

Tintenfisch (2)

Mit Tinte es den Himmel fleckt.
Noch den es liebt, saugt es das Blut
Und findet, daß es köstlich schmeckt: 
Ein Scheusal! Ich bins  ja der so tut!

- Guillaume Apollinaire, Bestiarium. Übs. Karl Krolow. Giessen 1959

Tintenfisch (3)

Kopffüßer
  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe
VB
Synonyme