Silvester bei den Kannibalen


Am Silvesterabend setzen
Sich die nackten Menschenfresser
Um ein Feuer, und sie wetzen
Zähneklappernd lange Messer.

Trinken dabei — das schmeckt sehr gut —
Bambus-Soda mit Menschenblut.

Dann werden aus einem tiefen Schacht
Die eingefangenen Kinder gebracht
Und kaltgemacht.
Das Rückgrat geknickt,
Die Knochen zerknackt,
Die Schenkel gespickt,
Die Lebern zerhackt,
Die Bäuchlein gewalzt,
Die Bäckchen paniert,
Die Zehen gesalzt
Und die Äuglein garniert.

Man trinkt eine Runde und noch eine Runde.
Und allen läuft das Wasser im Munde
Zusammen, ausnander und wieder zusammen.
Bis über den feierlichen Flammen
Die kleinen Kinder mit Zutaten
Kochen, rösten, schmoren und braten.

Nur dem Häuptling wird eine steinalte Frau
Zubereitet als Karpfen blau.
Riecht beinah wie Borchardt-Küche, Berlin,
Nur mehr nach Kokosfett und Palmin.

Dann Höhepunkt: Zeiger der Monduhr weist
Auf zwölf. Es entschwindet das alte Jahr.
Die Kinder und der Karpfen sind gar.
Es wird gespeist.

Und wenn die Kannibalen dann satt sind,
Besoffen und überfressen, ganz matt sind,
Dann denken sie der geschlachteten Kleinen
Mit Wehmut und fangen dann an zu weinen.

 - Ringelnatz, Kinder-Verwirr-Buch

Silvester (2) Am lezten Abend eines alten Jahrs ist mir als zöge ‹gienge› der brausende Flügel der Zeit durch die schweigende Ewigkeit näher und lauter an mir vorbei.

Mit 4 Freunden bracht' ich einen zu. Ich sah einen um den andern an und fragte: vielleicht liegt im nächsten Alten Jahrabend dieses Gesicht unter dem Moder. Endlich sagt ich: »wir wollen alle einander tod sehen.« Ich löschte die Lichter aus und lies eine Spiritusflamme mit ihren bleichen Wellen aufwogen. Das Blut schien aus iedem Gesicht gedrükt von der Hand des Todes, blutlose ‹verblutete› Lippen, weisse verlängerte Hände und die Stube ein Todtengewölbe. Der fürchterliche Schimmer schwam auf dem Wasser ‹Gesicht›. Es war ½ zwölf Uhr. Unter dem Mond vorbei wurden zerstükte Wölkgen gerissen und gepeitscht, durch den ungehörten Sturm hinter ihnen; und wo sie den Himmel offen und zerlöchert liessen, sah ein Dunkles hervor, das über die Welten ‹von Welt zu Welt› hinüber rükwärts reichte. Es war stil als hauchte ‹gienge aus und ein› das kämpfende Jahr den lezten Athem weg und stürzte um in die Gräber der Vergangenheit nieder. - (idg)

 

 Verabschiedung Fest 

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme