Schafottgedanken   Madame Roland auf dem Blutgerüst verlangte Schreibzeug, um die ganz besonderen Gedanken aufzuschreiben, die ihr auf dem letzten Weg vorgeschwebt. Schade, daß man's ihr versagte: Denn am Ende des Lebens gehen dem gefaßten Geist Gedanken auf, bisher undenkbare, sie sind wie selige Dämonen, die sich auf den Gipfeln der Vergangenheit glänzend niederlassen. - Goethe, Maximen und Reflexionen, nach: Gottfried Benn, Altern als Problem für Künstler. In: G. B., Essays, Reden, Vorträge. Wiebaden 1965
 

Schafott Gedanke

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

VB

Synonyme