Piesenfrühstück  Die Pungalunga waren Riesen. Sie waren so groß, daß sie mit einem Satz von einer Kuppe zur anderen springen konnten, um den dazwischenliegenden Abgrund zu überqueren. Die Pungalungamänner waren Menschenfresser. Sie jagten dia Menschen mit ihren Wurfhölzern, und wenn sie sie erlegt hatten, reihten sie sie an ihren Gürteln aus Haarschnüren auf, wie das auch heute noch die Jäger mit Eidechsen und anderer Kleintieren tun. Dann weideten sie ihre Beute aus, bevor sie sie in der Glut ihrer Feuer in einem Erdloch rösteten. Wenn das Fleisch gar geworden war, holten sie die Menschen aus den Feuer und brachen sie in der Mitte entzwei. Mit ihrem kräftigen Gebiß zermalmten sie die einzelnen Körperteile und verschlangen sie. Wenn die Pungalunga nicht gerade sehr hungrig waren,  hoben sie sich die Köpfe ihrer Opfer gewöhnlich auf, legten sie in eine Astgabel und verzehrten sie am folgenden Morgen als Frühstück.  - Märchen aus Australien. Traumzeitmythen der Aborigines. Hg. Anneliese Löffler. München 1992
 
 

Riese Frühstück

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme