osaunenengel   VND DIE SIEBEN ENGEL MIT DEN SIEBEN POSAUNEN hattet sich gerüstet zu posaunen. Vnd der erste Engel posaunete / vnd es ward ein Hagel vnd fewer mit blut gemenget / vnd fiel auff die Erden / vnd das dritte teil der Bewme verbrandte / vnd alles grüne Gras verbrandte.

VND DER ANDER ENGEL POSAUNETE / VND ES FUHR wie ein grosser Berg mit fewer brennend ins Meer. Vnd das dritte teil des Meers ward Blut / vnd das dritte teil der lebendigen Creaturen im meer sterben / vnd das dritte teil der Schiff wurden verderbet.

VND DER DRITTE ENGEL POSAUNETE / VND ES FIEL ein grosser Stern vom Himel der brandte wie eine Fackel / vnd fiel auff das dritte teil der Wasserströme / vnd vber die Wasserbrünne /  vnd der name des Sterns heisst Wermut. Vnd das dritte teil ward wermut / vnd viel Menschen storben von den Wassern / das sie waren so bitter worden.

VSID DER VIERDE ENGEL POSAUNETE / VND ES ward geschlagen das dritte teil der Sonnen / vnd das dritte teil des Monden / vnd das dritte teil der Sternen / das jr dritte teil verfinstert ward / vnd der tag das dritte teil nicht schein / vnd die nacht desselbigen gleichen. Vnd ich sahe / vnd höret einen Engel fliegen mitten durch den Himel / vnd sagen mit grosser stimme / Weh / weh / weh / denen die auff Erden wonen / für den andern stimmen der Posaunen der dreier Engel / die noch posaunen sollen.

VND DER FÜNFFTE ENGEL POSAUNETE / VND ICH sahe einen Sternen gefallen vom Himel auff die Erden / vnd jm ward der Schlüssel zum brunnen des Abgrunds gegeben. Vnd er thet den brun des Abgrunds auff/ vnd es gieng auff ein rauch aus dem Brunnen / wie ein rauch eines grossen ofen / Vnd es ward verfinstert die Sonne / vnd die Lufft von dem rauch des brunnen. Vnd aus dem rauch kamen Hewschrecken auff die Erden / Vnd jnen ward macht gegeben / wie die Scorpion auff erden macht haben. Vnd es ward zu jnen gesagt / das sie nicht beleidigeten das Gras auff erden / noch kein grünes / noch keinen bawm / Sondern allein die Menschen / die nicht haben das siege! Gottes an jren Stirnen. Vnd es ward jnen gegeben / das sie sie nicht tödten / sondern sie queleten fünff Monden lang / Vnd jr qual war / wie ein qual vom Scorpion / wenn er einen Menschen hewet. 6Vnd in den selbigen tagen werden die menschen den Tod suchen / vnd nicht finden / werden begeren zu sterben / vnd der Tod wird von jnen fliehen.

VND die Hewschrecken sind gleich den rossen / die zum Kriege bereit sind / vnd auff jrem heubt wie Kronen dem golde gleich / vnd jr andlitz gleich der Menschen andlitz / Vnd hatten har wie Weiberhar / vnd jre zeene waren wie der Lewen / Vnd hatten Pantzer wie eisern pantzer / vnd das rasseln jrer flügel / wie das rasseln an den wagen vieler ROSS / die in Krieg lauffen / Vnd hatten Schwentze / gleich den Scorpion / vnd es waren Stachel an jren schwentzen / Vnd jre macht war zu beleidigen die Menschen fünff monden lang. Vnd hatten vber sich einen König / einen Engel aus dem abgrund / des name heisst auff Ebreisch Abaddon / vnd auff Griechisch hat er den namen Apollyon. Ein Weh ist dahin / Sihe / es komen noch zwey Weh nach dem.

VND DER SECHSTE ENGEL POSAUNETE / VND ICH höret eine stim aus den vier ecken des gülden Altars für Gott / die sprach zu dem sechsten Engel der die posaune hatte / Löse auff die vier Engel gebunden an dem grossen Wasserstrom Euphrates. Vnd es wurden die vier Engel los / die bereit waren auff eine stunde / vnd auff einen tag / vnd auff einen monden / vnd auff ein jar / das sie tödten / das dritte teil der Menschen. Vnd die zal des reisigen Zeuges war viel tausent mal tausent / Vnd ich höret jre zal. Vnd also sahe ich die ROSS im gesichte / vnd die drauff sassen / das sie hatten fewrige vnd gele vnd schwefeliche Pantzer / Vnd die Heubte der rosse / wie die heubt der Lewen / vnd aus jrem Munde gieng fewr vnd rauch vnd Schwefel. Von diesen dreien ward ertödtet das dritte teil der Menschen / von dem fewr / vnd rauch / vnd Schwefel / der aus jrem munde gieng / Denn jre macht war in jrem munde. Vnd jre Schwentze waren den Schlangen gleich / vnd hatten Heubter / vnd mit denselbigen theten sie schaden.

VND der Engel / den ich sahe stehen auff dem Meer / vnd auff der Erden / hub seine Hand auff gen Himel / vnd schwur bey dem Lebendigen von ewigkeit zu ewigkeit / der den Himel geschaffen hat / vnd was darinnen ist / vnd die Erde / vnd was darinnen ist / vnd das Meer / vnd was darinnen ist / Das hin fort keine zeit mehr sein sol / Sondern in den tagen der stimme des siebenden Engels / wenn er posaunen wird / So sol volendet werden das geheimnis Gottes.   - Offenbarung des Johannes, nach (lut)

 

Posaune Engel

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme