Pferdekrankheit   Rotz, meine Freunde, Rotz ist eine Pferdekrankheit; der Mensch wird von ihr im allgemeinen nicht befallen. Doch keine Sorge! Die Wissenschaft kann sie leicht zu einer universellen Seuche erheben. Hier die Symptome: Heftige Schmerzen in den Gelenken, Pusteln am ganzen Körper, unter der Haut harte Schwellungen, die schließlich aufbrechen und zu eitrigen Geschwüren werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hat sich die Nasenschleimhaut entzündet und sondert große Mengen von stinkendem Eiter ab. In den Nasenlöchern kommt es rasch zur Bildung von Eiterherden, die die umgebenden Knochen- und Knorpelpartien zerfressen. Von der Nase greift die Infektion auf die Augen, den Mund, den Rachen und die Luftwege über. In nicht mehr als drei Wochen tritt in den meisten Fällen der Tod ein. - Aldous Huxley, Affe und Wesen. Ein Roman aus der Zeit nach dem Atomkrieg. München 1988 (zuerst 1949)
 
 

Pferd

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme