Null

Bedeutende Null

IVAN TURGENEV: Alte Null; war in seiner Jugend Offizier, ziemlich elegant, sehr tapfer; hat sich auf dem Schlachtfeld ausgezeichnet und ist dekoriert worden; da er aber kein Talent hat, konnte er keine Karriere machen - kaum war das erste Feuer verraucht - war er nurmehr ein ausrangierter alter Gaul. Er ist phlegmatisch, spielt Whist, geht gern langsam spazieren, den Stock hinter dem Rücken - ist in der Nachbarschaft beliebt, obwohl er wenig Gutes tut. Er ist unverheiratet.

PAULINE VIARDOT: Voller Hochmut - überforderter Schulmeister - furchtbar langweilig und geziert - plappert immer dasselbe. Schreibt kleinere Werke über Geographie für den Schulgebrauch. Ist vielleicht von adeliger Herkunft. Bitter und borniert. - (turg)

Null (2)   Mit der Inflationstheorie ließe sich auch erklären, warum das Universum soviel Materie enthält. In der Region des Universums, die wir beobachten können, gibt es etwa zehn Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen Millionen (eine1 mit 85 Nullen) Teilchen. Wo kommen sie alle her?

Die Antwort lautet, daß nach der Quantentheorie Energie in Form von Teilchen-Antiteilchen-Paaren entstehen kann. Das aber wirft die Frage auf, woher die Energie kam. Die Antwort auf diese Frage: Die Gesamtenergie des Universums ist exakt gleich Null. Die Materie des Universums besteht aus positiver Energie. Doch alle diese Materie zieht sich mittels der Gravitationskraft an. Zwei Materiestücke, die nahe beieinander sind, besitzen weniger Energie als die gleichen Stücke, wenn sie sich in größerer Entfernung voneinander befinden, weil man Energie aufwenden muß, um sie gegen den Widerstand der Gravitationskraft zu trennen, die bestrebt ist, die Materiestücke aufeinander zuzubewegen. In gewissem Sinne besitzt das Gravitationsfeld also negative Energie. Für ein Universum, das in räumlicher Hinsicht weitgehend einheitlich beschaffen ist, kann man nachweisen, daß diese negative Gravitationsenergie die durch die Materie repräsentierte positive Energie exakt aufhebt. Deshalb ist die Gesamtenergie des Universums gleich Null.   - Stephen Hawking, Eine kurze Geschichte der Zeit. - Reinbek 1991 (zuerst 1988)

Null (3) Die Null, die man in den älteren Zahlsystemen ja nicht kannte, stiftete zunächst viel Verwirrung, wie schon ihre sprachliche Geschichte zeigt: aus ihrem arabischen Namen, sifr, wurde einerseits cifra, chiffre und Ziffer, andererseits zéro. Die Null, die nichts bedeutet, aber dem Folgenden und Vorausgehenden seinen Rang gibt, wurde noch im 15. Jahrhundert als umbre et encombre, »dunkel und unklar« angesehen, und ihr Name Null kommt daher, daß sie nulla figura, »kein Zeichen« ist. - (zahl)

Null (4)  Die Verlassenheit der ratio vollendet sich erst, wenn sie die Maske ablegt und in die Leere irgendwelcher Abstrakta stürzt, die keine Mimikry oberer Fixierungen mehr sind, wenn sie auf die betörenden Gleichklänge verzichtet und sich selber auch im Begriffe begehrt. Ihr bleibt als Unbedingtes dann lediglich das jetzt offen anerkannte Nichts, in dem sie, von unten nach oben greifend, die ihr nicht mehr verbliebene Wirklichkeit zu gründen trachtet. Wird Gott dem in der Spannung befindlichen Menschen zum Aus- und Eingang des Geschaffenen, so erschafft der ganz zu sich abgeirrte Intellekt den Schein der Gestaltenfülle aus der Null.   - Siegfried Kracauer, Der Detektiv-Roman. Ein philosophischer Traktat. Frankfurt am Main 1979 (stw 297, zuerst 1925)

Null (5)  HÉRAULT. Man könnte auch sagen: damit Gott alles sei, müsse er auch sein eignes Gegenteil sein, d. h. vollkommen und unvollkommen, bös und gut, selig und leidend; das Resultat freilich würde gleich Null sein, es würde sich gegenseitig heben, wir kämen zum Nichts.  - Georg Büchner, Dantons Tod

Zahlen Morologie Physiognomik

Oberbegriffe

zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text

Unterbegriffe

VB

Synonyme