Körperwärme  Plötzlich preßte er den Jungen an sich, wie ein Bär, der ein Schaf davonträgt. Das widerwärtige Gefühl männlicher Körperwärme und die Leibesmasse eines Mannes so eng an ihm, machten den schmalen Jungen wild. Er dachte an Nora, die ihn erwartete, wie ein schlankes Schiff in der diesigen Luft, und an sich, hier in der heißen Umarmung eines haarigen Tieres. Er schlug Ivan mit all seiner Kraft. »Ich bring dich um, Ivan«, schrie er, »wenn du mich nicht gehen läßt!« ».Oh, später wirst du mir dankbar sein«, sagte Ivan und fing zu singen an. Simon tastete in der Tasche nach seinem Messer und klappte es auf. Da er nicht ausholen konnte, trieb er die Klinge, wild vor Wut, unter dem Arm des gewaltigen Mannes bis zum Schaft hinein. Im nächsten Augenblick spürte er das Blut herausquellen und ihm in den Ärmel laufen. Ivans Gesang brach ab, er ließ den Jungen los und gab zwei lange tiefe Grunzer von sich. Dann brach er in die Knie. »Armee Ivan, armer Ivan«, ächzte er. Dann fiel er vornüber aufs Gesicht. - Tania Blixen, Wintergeschichten, Reinbek bei Hamburg 1989
 
 

Wärme Körper

  

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme