losprüche

Schade, daß Beton nicht brennt.

Was ist das bloß
für ein Land,
in dem morgens
um sieben
die Sonne
schon aufgeht.

Gott sei Dank sind wir Atheisten.

Brot für die Welt,
aber die Wurst
bleibt hier

Lieber Rotwein
als totsein.

Der Freiheit eine Gosse

Lieber
ein
stadtbekannter
Säufer
als
ein
anonymer
Mitläufer

Wir leben in
einem Meer von Zeit,
in dem die
Zukunft
in der
Vergangenheit
verlorengeht

Wo Recht
zu Unrecht
wird,
wird Widerstand
zur
Rechtsfrage

Freiheit für Grönland -
weg mit dem Packeis!

Das Unmögliche ist alles

Marx
ist tot,
Lenin
ist tot,
und mir
geht es
auch nicht gut

Wer nicht verkehrt,
lebt verkehrt

Was Krupp
in Essen,
sind wir
im Trinken

Reichen euch
die Erfahrungen,
oder
erfahren euch
die Reichen?

Es gibt viel zu tun -
hauen wir ab.

Bleib im Land
und wehr dich täglich.

Macht aus dem Staat
Gurkensalat.

 - Spontane Sprüche, gesammelt von Anne Schmucke. Aus: Tintenfass 11. Zürich 1984

 

Bedürfnisanstalt Satz Kernspruch

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Klo
Synonyme