ntelligenz   Ich glaube somit, daß die Fähigkeit, Bongard-Probleme zu lösen, sehr nahe am Kern der "reinen" Intelligenz liegt, wenn es überhaupt so etwas gibt. Deshalb ist hier ein guter Ausgangspunkt, wenn wir die Fähigkeit erforschen wollen, "innere Bedeutung" in Mustern oder Botschaften zu sehen. - (hof)

Intelligenz (2)   Spezialisten, und damit der größte Teil der Tierwelt, sind unweltverhaftet und liefern sich, wie der Pandabär, ihren Biotop-Nischen aus. Generalisten dagegen suchen sich alles nur erdenklich Fressbare aus den unter schiedlichsten Biotopen zusammen. Ihr Lebensprinzip heißt ständiger Wandel, und in allen Tiergruppen sind Allesfresser diejenigen Arten, die die höchstentwickelten und intelligentesten Gehirne haben.

Deshalb erfreuen sich die Generalisten, wie Ratten, Möwen oder Krähen, der besten Aussichten in der zivilisierten Welt. - Tagesspiegel 30.10.99

Intelligenz (3)

Touché

- (tomk)

Intelligenz (4) Wenn die Zeit des Eierlegens kommt, errichtet die Wespe Sphex zu diesem Zweck einen Bau und sucht sich eine Grille, die sie so sticht, daß diese gelähmt, aber nicht tot ist. Sie schleppt die Grille in den Bau, legt ihre Eier daneben, verschließt den Bau, und fliegt dann davon, um nie mehr zurückzukehren. Bald schlüpfen die Larven aus den Eiern und ernähren sich von der gelähmten Grille, die nicht verwest ist, da sie so aufbewahrt wurde, wie das bei den Wespen der Tiefkühlung entspricht. Für den menschlichen Verstand sieht ein so umsichtig organisiertes und anscheinend zweckgerichtetes Vorgehen überzeugend nach Logik und Voraussicht aus - bis man zusätzliche Einzelheiten prüft. Zum Beispiel geht die Wespe so vor, daß sie die gelähmte Grille zum Bau bringt, an der Schwelle liegen läßt, hineingeht, um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist, wieder herauskommt und dann die Grille hineinzerrt. Wenn diese um ein paar Zentimeter verschoben wird, während die Wespe ihre Inspektion durchführt, bringt sie sie beim Verlassen des Baus zurück zur Schwelle, aber nicht in den Bau hinein, und wiederholt dann die Vorbereitungsarbeiten, nämlich den Bau zu betreten und nachzusehen, ob alles in Ordnung ist. Wenn die Grille erneut um einige Zentimeter entfernt wird, während die Wespe im Bau ist, wird sie noch einmal die Grille zur Schwelle befördern und den Bau für die abschließende Prüfung betreten. Die Wespe denkt nie daran, die Grille direkt hineinzuzerren. In einem Fall wiederholte sich dieses Vorgehen 40mal immer mit dem gleichen Ergebnis. - Dean Wooldridge, nach (hof)

Intelligenz (5)   Mein Hirn war gleichzeitig hitzig und lautlos, wie eine Wildkatze, meine Sinne hemmten es wie Bleigewichte an den Füßen, und mein Ich (das sich stets seiner selbst und seiner Schüchternheit bewußt war) belehrte die Bestie, daß es schlechter Stil sei, anzuspringen, und gemein, sich von der Beute zu nähren. Da es so in Scheu und Unschlüssigkeit verstrickt war, konnte es nicht etwas sein, vor dem ich mich zu fütchten brauchte. Aber trotzdem war es eine wirkliche Bestie, und dies Buch ist ihr räudiges Fell, getrocknet und ausgestopft und breit vor die Menschen hingestellt, zu dem Zweck, damit die Menschen es anglotzen können.

Über das Intellektuelle wuchs ich bald hinaus. Daher mißtraute ich den Sachkundigen; sie waren oft Intelligenzen, die gleichsam zwischen hohen Mauern eingeschlossen waren und jeden Pflasterstein ihres Gefängnishofes kannten; während ich dagegen immer wissen wollte, von welcher Art die Steine waren und welchen Lohn die Maurer bezogen. Ich widersprach ihnen nachlässig, denn ich hatte gefunden, daß Materielles immer geeignet ist einem Zweck zu dienen, und daß der Wille ein zuverlässigerer Führer auf einem der vielen Wege war, die vom Zweck zur Durchführung leiten. Da war kein Leben. - T. E. Lawrence, Die sieben Säulen der Weisheit. München 1979 (dtv 1456, zuerst 1922)

 

Verstehen Denken Kraft Kombinatorik

Oberbegriffe

 

zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

 

 

VB

Synonyme