enitalstellen, nasale  Fließ fand, daß es bestimmte Stellen in der Nase gäbe, die mit der Menstruation anschwellen. An diesen nasalen Genitalstellen liegen eigenartige Apparate, die Schwellkörper, Organe von kavernösem Bau, ganz ähnlich, wie wir sie zum Beispiel in der Klitoris wiederfinden. Es gehen, wo sie vorhanden sind, die Kapillaren nicht wie sonst direkt in abführende Venen über, sondern es schiebt sich dazwischen ein Konvolut von Bluträumen ein, die zum Teil miteinander  anastomosieren. Verengen sich die Venen, so nimmt die Füllung jener Bluträume zu und das Volumen des Schwellkörpers vergrößert sich. - (erot)
 
 

Nase

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme