Gefühl, weibliches  Rottenkopf biegt in die Straße links um die Ecke ein und steht nach drei Häusern vor der großen, landesüblichen Scheunenhaustür mit der angegebenen Nummer. Er steht unschlüssig wartend in der Nische der Haustür, da biegt schon der Perser um die Ecke, schließt auf und versucht gleich zu beginnen. Er lenkt Rottenkopfs Hand an die betreffende Stelle, das Aufschließen wird sofort schwierig. Rottenkopf nimmt seine Hand wieder weg von der Stelle, gleich nach dem Zuschließen hinter der Tür will der Perser aber, daß Rottenkopf wieder beginnt. Rottenkopf tut es, zieht den Mann zugleich von der Tür weg in die Tiefe des Flures. Der Perser sagt plötzlich, komm, laß uns nach oben gehen. Rottenkopf stimmt nicht zu, sagt aber auch nichts dagegen und folgt ihm, während der Perser immer weiter macht. Auf dem ersten Treppenabsatz angekommen, forciert der Perser seine Unterleibszuckungen und kommt auf diese Weise zum Stehen, legt sich seitlich auf die erste Stufe des zweiten Treppenabsatzes. Als der Perser Anstrengungen macht, ihn weiter hinauf zu bewegen, seinem Zimmer zu, wird Rottenkopf intensiver, engagiert den Mann intensiver, der stöhnt leise und sagt: tiefer, tiefer. Rottenkopf hält in der Hand ein fremdes Glied. Bleibt aber kühl. Erkennt das Gefühl einer Frau, die etwas des ehelichen Friedens wegen und der Zufriedenheit des Ehemannes zuliebe tut, weigert sich aber, mehr zu geben, gibt vor, bei den Leuten im Haupteck sei ein Freund von ihm, er dürfe nicht so lange fortbleiben.   - (baer)
 
 

Weiblichkeit Gefühle, freundliche

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme