rau mit Humor  Er sah voraus, daß nach der Revolution Worte wie ›mein‹ und vdein‹ aus dem Wörterbuch verschwinden würden. Ich fragte ihn: ›Wie willst du dann einem Mann die gute Nachricht überbringen, daß seine Frau ihm einen Sohn geboren hat?‹ Und Maurice schrie: ›Die ganze Einrichtung der Ehe wird verschwinden! Sie ist auf der Sklaverei aufgebaut. Welches Recht hat ein Mensch auf den anderen?‹ Er regte sich so auf, daß er fast den Tisch umwarf. Libby sagte zu ihm: ›Dein Teller - ich meine, unser Teller - wird gleich hinfallen, und unser Magen wird leer bleiben. Außerdem werden wir auch noch Flecke auf unsere Hosen machen.‹ Ich lachte, die Frau hatte wirklich Humor.  - Isaac Bashevis Singer, Eigentum. In: I.B.S., Der Kabbalist vom East Broadway. München 1978 (zuerst 1972)

Frau mit Humor  (2)    Als ich den Koffer auspackte, läutete das Telephon wieder. Die Stimme war die eines Erwachsenen, der ein Kind nachahmt, und ich tippte auf Sara Pitzeller. Obwohl sie krebskrank war, hatte sie ihren Humor bewahrt.

»Weißt du, daß deine Sara gestorben ist?« sagte sie mit der kindlichen Stimme. Ich war sprachlos.

»Warum antwortest du nicht? Hast du Angst vor den Toten? Die tun dir nichts. Denen kannst du auch nicht mehr wehtun. Ist das nicht großartig?« Sie legte den Hörer auf. - Isaac Bashevis Singer, Die Aktentasche. In: I.B.S., Der Kabbalist vom East Broadway. München 1978 (zuerst 1972)

 

Frau

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme