uter 

 

- (maso)

Euter  (2)  Die Kuh hat vier Euter und aus diesen Eutern ergießen sich vier Ströme. Die Euter der Kuh haben natürlich immer eine große Bedeutung gehabt, und man hat in ihnen zuerst auch Flüssigkeiten aufbewahrt, denn das frz. Wort Outre für Schlauch ist nichts anderes, als Euter. Außerdem kennt jeder aus den früheren Kulturen die Zeit der Keramik, in der überwiegend solche Gefäße gemacht wurden, die unten in eine Spitze ausliefen. Es ist sehr erstaunlich, daß man an dieser Form, die nichts anderes ist als die des Euters, festgehalten hat, und die Gefäße mußten also auf Untersätze gestellt werden, aber es gab auch Gefäße, an denen man zugleich drei oder vier Zitzen sieht, und die dadurch zum Stehen tauglich waren. Die Kuh war nun das flache oder fruchtbare Land, und es ergossen sich daraus vier Ströme, die sehr an die alttestamentlichen vier Ströme erinnern, die hier sehr wohl ihren Ursprung haben könnten, aber die Untersuchung über dieses Thema würde hier zu weit führen. Ebenso aber scheint es mir nicht unmöglich, zu forschen, welches die vier Ströme dieser Kuh gewesen sein mögen. Da die Euter nach unten neigen, sollte man zuerst an die Flüsse denken, die nach Norden zu strömen, und alsdann könnten sehr wohl diejenigen Flüsse in Frage kommen, die sich in die Ostsee ergießen. In diesem Falle möchte ich noch weiter die Analogie ziehen und sagen, daß die Halbinsel Jütland den Beinen entsprochen haben könnte, während das andere Beinpaar bis nach Finnland hinaufgereicht haben würde.

In diesem Falle würden Oder, Weichsel, Njemen und Düna die vier Euterströme sein. Der Riese Ymir und sein Geschlecht, der nun von diesen vier Strömen lebt, ist nun aber eigentlich ohne Frage die Ostsee, denn sie ist als Oe-Mer, als Meer der Inseln, und kaum anders zu übersetzen. Und wenn man bei dieser Basis bestehen bleibt, so ist es wohl wahrscheinlich, daß auch der herabgeneigte Kopf im eigentlichen Jütland zu suchen ist, und damit beginnt die Kuh zu lecken und legt zuerst die Haare eines Mannes frei. Da der Mann nichts anderes als Skandinavien sein kann, so ist der Kopf des Mannes sicher das Gebirge des norwegischen Langfjell, und dieses also wird zunächst eisfrei. Dann folgt der Kopf, der etwa in Schonen zu suchen ist, und sodann der ganze Körper, von dem nicht weiter gesprochen wird.  - Ernst Fuhrmann, Das Tier in der Religion. München 1922

 

Brüste Kuh

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Milch
Synonyme