Brautvater  Sie betraten die Halle und sagten «Gruß dir, Hauptriese Ysbaddadden, im Namen Gottes und der Menschen. »

«Was wollt ihr?» fragte er.

«Wir sind gekommen, um deine Tochter Olwen zu freien. Wir wollen sie für Culhwch, den Sohn des Kilydd, zum Weibe.»

«Wo sind meine Diener und Pagen? Sie sollen mir einen Gabelzinken unter meine Augenlider schieben, damit ich mir anschaue, wie mein Schwiegersohn ausschaut», sagte der Hauptriese. Dies geschah, und er sprach weiter: «Kommt morgen zurück. Dann will ich euch eine Antwort geben.»

Sie wandten sich um und wollten zur Tür gehen. Da ergriff Ysbaddadden einen der drei vergifteten Steinspeere, die in seiner Nähe lagen, und warf diesen nach ihnen. Bedwyr aber fing ihn auf, schleuderte ihn zurück, und er traf Ysbaddadden genau an der Kniescheibe.

«Du verdammter Barbar von einem Schwiegersohn. Jetzt wird es mir immer schwerer fallen, einen Hügel hinaufzusteigen. Das vergiftete Eisen schmerzt wie der Stich einer Schmeißfliege. Verdammt sei der Schmied, der diese Speerspitze hämmerte. Wie schmerzhaft das doch ist.»

Sie schliefen in der Nacht in Custenhins Haus, und am Morgen rüsteten sie sich und gingen wieder in die Halle. Dort sprachen sie: «Hauptriese Ysbaddadden, gib uns deine Tochter gegen ein Heiratsgeld, das man dir und ihren weiblichen Verwandten als Preis für ihre Jungfernschaft zahlt, andernfalls wirst du sterben müssen.»

«Ihre vier Großmütter und ihre vier Urgroßmütter sind noch am Leben. Ich muß mich erst mit ihnen beraten.»

«Dann tu das ... wir gehen unterdessen etwas essen.» Als sie nun hinausgingen, nahm der Riese einen zweiten Speer, den er nahebei liegen hatte, und warf ihn, aber Menw, der Sohn des Gwaedd, fing ihn auf und schleuderte ihn zurück. Das Geschoß traf den Riesen in die Brust und trat am Rücken wieder aus.

«Du verdammter Barbar von einem Schwiegersohn», rief der Riese, «das harte Eisen schmerzt mich wie ein Blutegel. Verdammt sei der Amboß, auf dem es rotglühend von einem Schmied geformt wurde. Wie scharf es doch ist. Wenn ich bergauf laufe, wird es in meiner Brust schmerzen. Essen werde ich ohne Lust!» Sie gingen zum Mahl, und als sie darauf am dritten Tag zurückkehrten, sprachen sie:

«Hauptriese Ysbaddadden, wirf jetzt keine Speere mehr nach uns. Du hast erlebt, wozu das führt. Immer nur verwundest du dich selbst.»

«Wo sind meine Diener?» rief er, «schiebt die Gabel unter meine Augenlider. Ich will meinen Schwiegersohn betrachten. »

So geschah es. Aber Ysbaddadden nahm den dritten Speer und warf ihn nach ihnen. Diesmal fing Culhwch ihn auf und schleuderte ihn zurück. Er traf den Riesen in den Augapfel und trat hinten am Kopf wieder aus.

«Oh, du verdammter Schwiegersohn», rief da der Riese. «Solange ich lebe, werde ich nun schlecht sehen, und wenn der Wind mir ins Gesicht bläst, werden meine Augen tränen. Immer, wenn Neumond ist, werde ich Kopfweh bekommen. Der vergiftete Speer hat mich getroffen wie der Biß eines tollwütigen Hundes. Verflucht sei das Feuer, in dem diese Speerspitze geschmiedet wurde.»

Die Männer gingen fort zum Mahl. - (wal)

 

Braut

 

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme