Baumeister  Im Teich hält er sich auf, setzt den Schalltrichter an und ruft seinen Leuten Befehle zu. Etwa: »So und nicht anders!« oder »Bitte nicht!« oder, deutlicher: »Meine Herren, ich liege hier im duftenden Klee. Meine Augen sind geschlossen. Wenn ich sie öffne, sehe ich bloß den Himmel. Und dennoch rufe ich: Neinneinnein! Bitte, überhaupt keine Fenster! Ich verbitte mir Öffnungen! Ein Haus gewinnt man, wie der Bildhauer die Statue - durch Subtraktion, nicht Addition. Man zählt es nicht der Landschaft zu, man setzt es nicht zusammen, man trägt es ab!«

Die Bauleute schöpfen aus diesen Anordnungen neuen Mut. Waren sie schon bereit, die Kelle wiederaufzunehmen: nun legen sie sie beiseite und greifen zum Abbruchhammer. Oder sie lassen auch diesen fallen und begeben sich zum Baumeister und ziehen weiter, die Ruine im Rücken.

Unterwegs ruft der Baumeister: »So ist's recht! Zögern ist recht!«

Nun wird der Landschaft ein Haus entlistet. Sie stehen etwa herum, lassen hier und da Backsteine fallen, stolpern übereinander, entschuldigen sich, weisen einander auf die schöne Aussicht hin, ergötzen sich an derselben, auf einmal steht das Haus da. Jemand tippt dem Baumeister auf die Schulter oder holt ihn aus der Höhle heraus, in der er sich ausruht. Der dreht sich um, sieht das Haus und ruft: »Nicht doch. Das Ganze bitte etwas nach links versetzen! «Also abreißen und neu aufbauen. Also an die Arbeit.

Jetzt steht der Baumeister vor einem eben vollendeten Wohnhaus. Menschen sind schon eingezogen. Oben werden Gardinen befestigt. Der Baumeister mustert das Haus, mit gerunzelter Stirn. »Ja und Nein«, sagt er, und schon wird zum Beil gegriffen. Die Obdachlosen schließen sich dem Baumeister an.

Wieder ist ein Haus fertig geworden. »Ein Wasserschloß«, sagt der Baumeister, »ein Unterwasserschloß.« Einige Sommer nimmt es in Anspruch, dann ist der nahe Fluß umgeleitet, und alle beobachten das Versinken des Hauses.

Oder nach ein paar Jährchen kommt der Baumeister in einem Flecken an. Sogleich gehen alle zu dem Haus, das sie hier einst gebaut haben. Aus allen Stockwerken schauen Menschen heraus. Einige winken, einige ängstlich. »Ich weiß nicht recht«, sagt der Baumeister und läßt sich einen großen Hammer reichen. Jemand ruft aus dem Fenster: »Aber hier hängen schon Bilder drin. Efeu rankt sich draußen empor und so weiter.« »Gewiß«, ruft der Baumeister zurück, »Efeu rankt sich empor und Geranien blühen.« Nachts kommt er zurück. Nun schaut der Baumeister das Haus nochmals an. In verschiedenen Wohnungen wird Licht gemacht. Menschen im Nachtgewand treten ans Fenster. Einige halten Kinder im Arm, auf die sie  zeigen. Einer wirft Geschirr auf die Straße. Haustiere entfliehen in großen Sprüngen. Unten hält der Baumeister Reden. Nun setzt er den Schalltrichter an und ruft: »Das Haus verdeckt Verschiedenes. Auch Sternbilder.« Und nun werden die Fackeln angezündet.

»Die Schwierigkeiten beim Häuserbauen sind gewaltig«, sagt der Baumeister, während hinter ihnen flammend der Horizont versinkt.

Die Arbeiter stehen nun alle an einer anderen Stelle mit Schaufeln und Ziegelsteinen in der Hand. Sie fangen wieder an. Auf einmal springt der Baumeister auf. Er befindet sich auf einem kleinen Hügel. Man sieht seine Silhouette von der Baustelle aus. Er winkt die Arbeiter zu sich heran. Zögernd, Schritt um Schritt kommen sie näher. Mit Spitzhacke, Spaten und Schaufel, Kelle und schwappendem Mörteltrog. »Näher«, ruft er, »näher!« »Na, wo denn nun?« »Hier, hier!« ruft er und zeigt auf eine Stelle direkt neben seinem linken Fuß. Die Arbeiter fangen an, und im Nu ist der Baumeister verschwunden. Mitten im Kamin steht der Baumeister nun, die Arbeiter hören ihn noch rufen. Sie fangen an, das Haus um den Kamin herumzubauen, aber sie geraten in Verlegenheit, der Baumeister fehlt ihnen natürlich, sie werden unlustig, und bald, da seine Stimme schwächer wird, geben sie die Arbeit auf.   - Reinhard Lettau, Schwierigkeiten beim Häuserbauen. [Mit Aufritt Manigs]. Frankfurt/M. - Berlin - Wien 1982 (zuerst 1962)

Meister

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

VB
Architekt

 

Synonyme