Außer sich  Gerade unser Ausdruck »außer sich geraten« zeigt schon deutlich an, daß ein Mensch einen Zustand haben kann, der seiner Tagesnatur entgegengesetzt ist, und allenfalls als Nachtseite seiner Existenz bezeichnet werden kann. Gerade in der allerletzten Zeit nun bemüht sich die europäische Wissenschaft, das zweite Dasein der Menschen näher zu untersuchen. Alle früheren Auffassungen über das Zaubern und Hexen beleben sich neu in unseren Versuchen der anerkannten Hypnose und Suggestion. Vorfälle, in denen bei uns, um ein Beispiel zu nennen, eine Frau, obwohl sie ihr Haus nicht verläßt, nachts mit Dieben Raubzüge unternimmt und am Tage davon zu berichten weiß, finden bereits wieder vollen Glauben, und meiner Meinung nach dürfen wir eine psychische Verwandlung oder einen Austausch zwischen Menschen und Tieren als Erlebnis der ältesten Völker durchaus nicht von vornherein bestreiten oder unglaubwürdig finden. Wir werden für derartige psychisehe Verwandlungen heute wissenschaftlich zwar einen anderen Ausdruck wählen.   - Ernst Fuhrmann, Das Tier in der Religion. München 1922

Außer sich (2)
 

Ekstase Lage Sich

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme