Andeutung  Sebastian steht in der Dämmerung oft mit anderen Jungen und Mädchen in Hauseingängen herum und macht Andeutungen, was er mit den Mädchen zu tun gedenkt. Die Mädchen geben quietschende Laute von sich. Rottenkopf hat keine konkreten Vorstellungen, was die Worte bedeuten, die er gebraucht. Er halt Bizeps für ein Geschlechtsorgan, weiß aber nicht, ob männlich oder weiblich. Er sagt flegeln statt vögeln. Viele seiner Freunde glauben nicht, daß ihre Eltern so etwas machen würden: ficken, miteinander schlafen. Sie sagen: meine Eltern machen so etwas nicht. Sebastian weiß nicht, was zu machen wäre, wenn eines der Mädchen willig wäre, weiß aber, daß es für die Fortpflanzung erforderlich ist. Diese stellt er sich so vor und träumt von ihr: der Mann läßt seinen Urin in die Vagina der Frau ab. Dort sitzt eine Art Filter, der aus dem Urin einige zur Zeugung und Befruchtung geeignete Stoffe absorbiert und das Wasser ausscheidet. Die Jungen reden über Waffenstillstands- und Friedensbedingungen. Sebastian meint, Jungen ihres Alters hätten von den Russen, oder wer immer das Land besetzt, die Erlaubnis zu erhalten, zu rauchen und jedes Mädchen zu benutzen. Seine Freunde sind für die erste Forderung. Der zweite Vorschlag ist ihnen dagegen zu radikal. Solche Dinge müssen verboten bleiben.   - (baer)
 
 

Aussprechen

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme